Skip to main content

Das International Accounting Standards Board veröffentlichte am 20.6.2017 einen Entwurf zur Änderung des IAS 16. Die geplante Änderung bezieht sich auf die Behandlung der Verkaufserlöse von Produkten, die während der Entstehungs- bzw. Testphase einer Produktionsanlage hergestellt und veräußert wurden.

Der Änderungsentwurf stellt klar, dass entsprechende Erlöse im Betriebsergebnis zu erfassen sind und keinen Einfluss auf die Höhe der Herstellungskosten der Anlage haben. Dementsprechend werden auch die Kosten zur Erstellung der Produkte erfolgswirksam erfasst. Derzeit geht hierzu aus dem IAS 16 keine eindeutige Regelung hervor, sodass zum Teil eine Verrechnung mit den Anschaffungskosten der Anlage vorgenommen wurde.

Der Erstanwendungszeitpunkt der Neuregelung wurde noch nicht bekannt gegeben, jedoch soll eine vorzeitige Anwendung zulässig sein. Die Kommentierungsfrist für den Entwurf endet am 17.10.2017.

Diesen Artikel...

 
Voriger Artikel...

Bilanzierung von Pay-Pal und Bitcoin-Guthaben

Für Unternehmen: Der Ausweis von PayPal-Guthaben erfolgt in der Bilanzposition „Guthaben bei Kreditinstituten“. Bitcoin-Guthaben sind unter den sonstigen Vermögensgegenständen ...
Nächster Artikel...

Kurznachrichten Nr. 4. 2017

Die Kostenübernahme für einen Deutschkurs des Arbeitnehmers führt nicht zu Arbeitslohn, wenn sie im überwiegend eigenbetrieblichen Interesse des Arbeitgebers erfolgt. In Entsendungsfällen mit einer Nettolohnvereinbarung können ...